W.E.

Pop-Queen Madonna trat ein zweites Mal hinter die Kamera und wurde für ihr romantisches Drama über die spirituelle Verbindung zweier Frauen aus verschiedenen Generationen von den Kritikern wie erwartet mehr belächelt, anstatt beachtet. Vielleicht ist W.E. in der Konzeption etwas überambitioniert, in der Realisierung aber die Revidierung eines Vorurteils wert.
W.E. weiterlesen

Cloud Atlas

Erstmal vorneweg, ich habe das Buch von David Mitchell noch nicht gelesen, und kann daher nicht sagen ob die Geschichte vorlagengetreu umgesetzt oder doch eher freier inszeniert wurde (nach allem was ich dazu gelesen habe scheinen aber alle Episoden, außer die „Jetzt-Zeit“,  sehr nah am Buch zu sein.)
Cloud Atlas weiterlesen

Vielleicht lieber Morgen (OT: The Perks of Being a Wallflower)

Nach einer traumatischen Erfahrung geht Charlie in sein erstes Highschool-Jahr. Der kluge, sympathische, introvertierte Teenager bleibt zunächst isoliert, findet aber im smarten und rebellischen Patrick einen echten Freund und in dessen Stiefschwester Sam ein Mädchen, das leider immer den falschen Typen folgt. Dass Charlie sich verliebt, bringt das Gefüge in Sams und Patricks Clique von Außenseitern durcheinander. Doch niemand ahnt, wie kompliziert Charlies Leben wirklich ist und welches Geheimnis er verbirgt.
Vielleicht lieber Morgen (OT: The Perks of Being a Wallflower) weiterlesen

Argo

Das kalendarische Jahr neigt sich dem Ende zu und somit steigt unweigerlich auch wieder das Niveau in unseren Kinosälen. Filme wie „Abraham Lincoln – Vampirjäger“ oder „Agent Ranjid rettet die Welt“ verschwinden in der Versenkung und müssen qualitativ hochwertigeren Filmen, wie z.B. „Argo“, den Platz überlassen.
Argo weiterlesen

James Bond 007 – Skyfall (OT: Skyfall)

Seit Jason Bourne im Jahr 2002 den Actionfilm aus dem Stand revolutionierte, war in Hollywood plötzlich nichts mehr wie zuvor. Während fast zeitgleich Pierce Brosnan in Stirb an einem anderen Tag mit Raketenautos …über Eisflächen donnerte, während ein Supersatellit mit Sonnenstrahlen um sich ballert, zeigte Bourne, dass die Action des neuen Jahrtausends nicht aus dem Comicbuch sondern der Realität stammt – roh, unmittelbar und hochdynamisch und es war der Startschuss für ein neues Bond-Zeitalter, einen neuen Protagonisten. James Bond hatte plötzlich Ecken und Kanten, erschien als echter Mensch, statt als unnahbarer Superheld.
James Bond 007 – Skyfall (OT: Skyfall) weiterlesen

Liebe (OT: Amour)

In Liebe, wie der Film hierzulande heißt, geht es um ein altes Musikprofessoren-Ehepaar, die innig und etwas zurückgezogen in ihrer altmodischen Pariser Wohnung leben. Überschattet wird diese liebevoll aufgebaute Existenz von einem Schlaganfall, den Frau Anne erleiden musste. Von da an ist sie rechtsseitig gelähmt und auf die Hilfe ihres Gatten Georges angewiesen.
Liebe (OT: Amour) weiterlesen

Hobo with a Shotgun

Aus dem Fake-Trailer von Machete machte man den richtigen Film Machete; und aus dem Fake-Trailer zu Hobo with a Shotgun machte man den richtigen Film Hobo with a Shotgun. Was beide Fake-Trailer verband, war sein Grindhouse-Lock und der pure Spaß den er versprach; sollte denn daraus ein echter Film werden. Aber während mich persönlich Machete etwas enttäuschte, punktet der Landstreicher mit der Schrotflinte auf der ganzen Linie.
Hobo with a Shotgun weiterlesen